OLG Stuttgart Abgasskandal
,

Vorläufige Rechtsauffassung des OLG Stuttgart im Abgasskandal: Umkehr der Beweislast

Das OLG Stuttgart stärkt Verbraucherrechte: Nicht Dieselfahrer müssen beweisen, dass die Schummelsoftware in ihrem Fahrzeug verbaut ist, sondern Autobauer müssen eindeutig belegen, dass keine Manipulation vorliegt.
Daimler Dieselskandal
,

Dieselskandal bremst Daimler aus: Riesenverluste und eine erneute Gewinnwarnung

Der Dieselskandal hat Daimler längst eingeholt. Die Folgen bekommt der Konzern nun in aller Deutlichkeit zu spüren. Innerhalb von nur drei Wochen hat Daimler nun die zweite Gewinnwarnung ausgesprochen - die vierte in nur einem Jahr - und schockt damit seine Aktionäre.
Porsche Schadensersatz
,

Porsche erneut zu Schadensersatz verurteilt

Im Abgasskandal gerät auch Porsche weiter ins Schleudern. Sowohl das LG Heilbronn als auch das LG Erfurt haben Porsche nun zu weiteren Schadensersatzzahlungen verurteilt. Betroffenen Verbrauchern helfen diese Urteile, zu ihrem Recht zu kommen. In beiden Fällen geht es um das Porsche-Modell Macan S Diesel.
Daimler Thermofenster
,

„Thermofenster“: Daimler zu hohem Schadensersatz verurteilt

Erneut hat das LG Stuttgart Verbrauchern Recht gegeben und Daimler zu einer hohen Schadensersatzzahlung verurteilt. Das Gericht wirft dem Konzern vor, die Abgasreinigung in dem betroffenen Dieselfahrzeug (GLK 250 CDI) mittels unzulässiger Abschalteinrichtung manipuliert zu haben.
Daimler Krise
,

Daimler in der Krise

Daimler in der Krise: Reihenweise Fahrzeugrückrufe, eine erneute Gewinnwarnung und die aufwendige Umrüstung auf E-Mobilität machen dem Konzern zu schaffen.
Daimler Rückruf
,

Daimler: Amtlicher Zwangsrückruf für 60.000 Autos

Die Dieselaffäre hat Daimler fest im Griff: Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat einen amtlichen Rückruf für 60.000 Diesel-Sportgeländewagen angeordnet. Bei Untersuchungen verschiedener Autohersteller durch das KBA wurde erneut eine Software-Funktion zur Manipulation der Werte bei der Abgasreinigung entdeckt.
Daimler im Dieselskandal
,

Daimler im Dieselskandal

Auch Daimler ist in den Dieselskandal verwickelt. Nun kommen nicht nur Hunderttausende Fahrzeugrückrufe und Verbraucherklagen auf den Konzern zu: Auch eine Kartellstrafe wegen illegaler Absprachen mit VW und BMW steht derzeit im Raum und wird geprüft.
Porsche Strafe
,

Diesel-Affäre: Porsche muss eine halbe Milliarde Euro Strafe zahlen

Porsche muss im Dieselskandal 535 Millionen Euro Strafe zahlen. Für 60.000 Autos gibt es einen Rückruf durch das Kraftfahrt-Bundesamt.
,

Mercedes Abgasskandal: Neue Schummelsoftware bei Daimler?

Die Daimler AG muss 60.000 Fahrzeuge des GLK 220 CDI wegen unzulässiger Software zurück rufen. Das KBA erhebt Verdacht auf eine weitere illegale Abschalttechnik.