Hardware-Nachrüstung
, ,

KBA macht Weg frei für Hardware-Nachrüstung

Das Kraftfahrt-Bundesamt erlaubt die Hardware-Nachrüstung. So sollen die vom Abgasskandal betroffenen Dieselfahrzeuge Fahrverbote künftig umgehen können. Zunächst gilt diese Erlaubnis für verschiedene Fahrzeugmodelle des chinesisch-schwedischen Autobauers Volvo.
Abgasskandal Fahrverbote
, , , , , ,

Immer mehr Fahrverbote für Dieselfahrer

Die weitreichenden und ernsten Konsequenzen im Diesel-Abgasskandal machen sich deutlich bemerkbar: Die von den Autoherstellern angebotenen Software-Updates werden nicht nur mit Fahrzeugschäden in Verbindung gebracht - nun drohen sogar bundesweit Fahrverbote.
OLG Stuttgart Abgasskandal

Vorläufige Rechtsauffassung des OLG Stuttgart im Abgasskandal: Umkehr der Beweislast

Das OLG Stuttgart stärkt Verbraucherrechte: Nicht Dieselfahrer müssen beweisen, dass die Schummelsoftware in ihrem Fahrzeug verbaut ist, sondern Autobauer müssen eindeutig belegen, dass keine Manipulation vorliegt.
Daimler Dieselskandal

Dieselskandal bremst Daimler aus: Riesenverluste und eine erneute Gewinnwarnung

Der Dieselskandal hat Daimler längst eingeholt. Die Folgen bekommt der Konzern nun in aller Deutlichkeit zu spüren. Innerhalb von nur drei Wochen hat Daimler nun die zweite Gewinnwarnung ausgesprochen - die vierte in nur einem Jahr - und schockt damit seine Aktionäre.
Daimler Thermofenster

„Thermofenster“: Daimler zu hohem Schadensersatz verurteilt

Erneut hat das LG Stuttgart Verbrauchern Recht gegeben und Daimler zu einer hohen Schadensersatzzahlung verurteilt. Das Gericht wirft dem Konzern vor, die Abgasreinigung in dem betroffenen Dieselfahrzeug (GLK 250 CDI) mittels unzulässiger Abschalteinrichtung manipuliert zu haben.
Daimler Krise

Daimler in der Krise

Daimler in der Krise: Reihenweise Fahrzeugrückrufe, eine erneute Gewinnwarnung und die aufwendige Umrüstung auf E-Mobilität machen dem Konzern zu schaffen.
Daimler Rückruf

Daimler: Amtlicher Zwangsrückruf für 60.000 Autos

Die Dieselaffäre hat Daimler fest im Griff: Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat einen amtlichen Rückruf für 60.000 Diesel-Sportgeländewagen angeordnet. Bei Untersuchungen verschiedener Autohersteller durch das KBA wurde erneut eine Software-Funktion zur Manipulation der Werte bei der Abgasreinigung entdeckt.
Daimler im Dieselskandal

Daimler im Dieselskandal

Auch Daimler ist in den Dieselskandal verwickelt. Nun kommen nicht nur Hunderttausende Fahrzeugrückrufe und Verbraucherklagen auf den Konzern zu: Auch eine Kartellstrafe wegen illegaler Absprachen mit VW und BMW steht derzeit im Raum und wird geprüft.
,

Mercedes Abgasskandal: Neue Schummelsoftware bei Daimler?

Die Daimler AG muss 60.000 Fahrzeuge des GLK 220 CDI wegen unzulässiger Software zurück rufen. Das KBA erhebt Verdacht auf eine weitere illegale Abschalttechnik.
Die Presse zum Diesel-Paket im Abgasskandal
, , , , , ,

Dieselskandal und Diesel-Paket - wie kommt das neue Konzept an? Eine Presseschau

Luftnummer, schwarzer Peter, fauler Kompromiss - die Kommentare zum Diesel-Paket sind dunkel. Am 2. Oktober 2018 wurde das Diesel-Paket vorgestellt, das Klärung in die Diesel-Krise bringen sollte. Leider lässt es viele Fragen von Verbraucherinnen und Verbrauchern offen. Lesen Sie hier eine kleine Presseschau.