Schadenersatz bei Kauf nach September 2015
, , ,

Abgasskandal: Schadensersatz für Fahrzeug-Kauf nach September 2015

Ein weiteres verbraucherfreundliches Gerichtsurteil: Schadensersatz…
Daimler Rückruf 2020
,

Daimler Rückruf 2020 – so beginnt das Jahr für Mercedes-Fahrer

Der Abgasskandal greift auch 2020 um sich – im Januar gab das…
Mercedes-Schummelsoftware
, , ,

Mercedes-Schummelsoftware: Täuschung zur Einhaltung der Stickoxidgrenze

Der Abgasskandal macht auch 2020 weiter Schlagzeilen: Im Januar…
Daimler Rückruf Gutschein
, ,

Daimler AG verleitet nach Rückruf zur Durchführung eines Software-Updates: Ein 100-Euro-Gutschein als Anreiz 

Daimler möchte nach einem Rückruf bei Ihnen für Ihr „Vertrauen“…
Daimler Rückruf: der Smart ebenso betroffen?
,

Daimler Rückrufe: Wie viele Fahrzeuge hat das KBA bereits zurückgerufen?

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat bis zu dem heutigen Tage bereits mehr als 1,2 Millionen Fahrzeuge zurückgerufen. Unter den Daimler Rückrufen befinden sich Fahrzeuge der Abgasnorm Euro-6b, Pkw-Modelle und Van-Modelle der Euro-5-Norm. Vor...
Unterschied VW und Daimler im Dieselskandal
, ,

Daimler und VW im Dieselskandal

Volkswagen und Daimler gehören zu den größten Kraftfahrzeugherstellern weltweit. Beide Unternehmen bezeichnen sich unter anderem als „größte weltweit aufgestellte Nutzungsfahrzeug – Hersteller“ und als „Kernmarken“ Europas und der USA. Neben...
Mein Auto ist betroffen vom Abgasskandal
, , , , , , , ,

Ist mein Fahrzeug vom Abgasskandal betroffen?

In den Medien wird zum Thema Abgasskandal (auch Dieselskandal genannt) hauptsächlich über betroffene Fahrzeuge von VW berichtet. Weitere Hersteller und immer mehr Fahrzeuge reihen sich hier ein. Wir haben für Sie eine Liste betroffener Hersteller...
OLG Stuttgart Abgasskandal
,

Vorläufige Rechtsauffassung des OLG Stuttgart im Abgasskandal: Umkehr der Beweislast

Der 3. Zivilsenat des OLG Stuttgart stärkt Verbraucherrechte im Abgasskandal: Nicht Dieselfahrer müssen beweisen, dass die Schummelsoftware in ihrem Fahrzeug verbaut ist, sondern Autobauer müssen eindeutig belegen, dass keine Manipulation vorliegt...