Audi zahlt Bußgeld im Abgasskandal

Audi akzeptiert 800 Mio. Euro Bußgeld

Wie der Mutterkonzern die VW AG akzeptierte nun die AUDI AG ein Bußgeld im Dieselskandal. AUDI bekennt sich zu seiner Verantwortung und wird nun 800 Millionen EURO wegen Verletzung der Aufsichtspflicht im Unternehmen zahlen. Die strafrechtlichen Ermittlungen gegen die Mitarbeiter und Repräsentanten der Automobilhersteller wegen des Dieselskandals gehen weiter. Die Betroffenen müssen ihre Ansprüche aber selbst durchsetzen.
Die Presse zum Diesel-Paket im Abgasskandal

Dieselskandal und Diesel-Paket - wie kommt das neue Konzept an? Eine Presseschau

Luftnummer, schwarzer Peter, fauler Kompromiss - die Kommentare zum Diesel-Paket sind dunkel. Am 2. Oktober 2018 wurde das Diesel-Paket vorgestellt, das Klärung in die Diesel-Krise bringen sollte. Leider lässt es viele Fragen von Verbraucherinnen und Verbrauchern offen. Lesen Sie hier eine kleine Presseschau.
Wie reagiert die Regierung im Abgasskandal?

Abgasskandal: Hardware-Nachrüstung, Umtauschprämie oder Klage?

VW wurde bereits zigmal von deutschen Gerichten wegen vorsätzlich sittenwidriger Schädigung verurteilt. Das ist bemerkenswert. Denn dieser Vorwurf dringt nicht oft bei den Gerichten durch. Lesen Sie hier, warum eine Verurteilung wegen sittenwidriger Schädigung so bemerkenswert ist.